Danksagung – an unsere ersten Kritiker_innen

Juni 18, 2007

Lieben Dank an Franziska Weber und Juliette Emerson, die sich unseren ersten Rohschnitt angesehen haben und durch Tipps, Kritik und Lob unseren Film um einige Schritte in die Richtig Fertigstellung gebracht haben.

Advertisements

Hitze beim Schnitt

Juni 11, 2007

Unser Schneideraum heizt sich dermaßen auf, dass es unerträglich ist. Trotzdem kommen wir gut voran. Wir haben nun eine Stunde Film im Rohschnitt fertig. Länger wird er nicht mehr, kürzer leider auch nicht mehr. Es sind so viele schöne Bilder und was jetzt drin ist, muss einfach rein. Die nächsten Tage machen wir den Feinschnitt. Wir haben den Raum noch etwas länger, bis zum 27. Juni müssen wir dann fertig sein.


immer noch am schneiden

Juni 5, 2007

Wir haben jetzt schon 35 Minuten zusammengeschnitten, allerdings noch nicht im letzten Feinschnitt. Auf jeden Fall kommt langsam Form rein. Der Film wird wohl leider doch wesentlich länger als geplant…

Seit einigen Tagen nutzt eine weitere Filmgruppe den Schneideraum. Sie machen einen Film zum Thema „Schwule Väter und lesbische Mütter“. Sind gespannt, wie der wird. Es ist jedenfalls sehr lustig und bereichernd mit diesem Team den Raum zu teilen.

Wir schneiden mit dem Programm Final Cut Pro. Wir haben uns zusätzlich eine wunderbar lehrreiche Lern-CD angeschaut, die viele Tipps und Tricks an die Hand gibt. Sie ist wirklich gut gemacht. Allerdings brechen wir jedesmal, wenn der Mensch das Wort „respektive“ sagt, zusammen, denn das Wort fällt in jedem zweiten Satz. Hat denn das keine respektive keiner bei der Produktion dieser CD gemerkt???

Übrigens die Musik, die wir in unserem Film verwenden stammt von der belgischen Band „Ehma“, von der CD „La plage de Blâne-est“. Wir sind davon begeistert.


Schneiden, schneiden, schneiden

Juni 2, 2007

Die Zeit rennt, in zwei Wochen wollen wir fertig sein. Ob wir das schaffen? Wir haben unser ursprüngliches Filmkonzept etwas umschmeißen müssen, was wir zwar schade finden, aber nicht ändern können. Die ersten 7 Minuten sind schon so gut wie fertig. Heute haben wir eine wunderschöne Musik gefunden, die wir im Film verwenden wollen. Insgesamt sind wir sehr zufrieden, auch wenn wir gerne mal wieder ausschlafen würden.